Net News Express

Samstag, 13. August 2016

Fakt ist...das Sie kommen werden, egal mit welchen Fliegern - Und was machen Sie/Wir dann? Update



Jetzt mal Butter bei die Fische! Ob Flüchtlinge nun mit geheimen Spezial-Nacht-Flügen der IOM oder in Charterflügen kommen ist Wurst. Ebenso könnten leere türkische Touristenflieger aufgefüllt werden. (es tauchen nämlich immer mehr Asylbewerber in Touristenfliegern auf siehe hier) Die Wege wie die EU und damit DE erreicht werden sind dabei erst einmal weniger wichtig. Wirklich wichtig ist das Sie kommen werden! Was nämlich oft und gerne übersehen wird sind Passagen im EU-Flüchtlingsabkommen mit der Türkei. Denn es gibt den  Eins-zu-eins-Mechanismus - für jeden aus Griechenland zurückgebrachten Syrer nimmt die EU der Türkei einen anderen Syrer ab - mit einer Kapazität von 72.000 Flüchtlingen pro Jahr....per Direkttransfer, was natürlich auch deren Einflug bedeutet. Da macht es wenig Sinn sich darüber zu streiten in welchem Flieger sie kommen.

Fakt ist das in Griechenland mindestens 50.000 Flüchtlinge wegen der gesperrten Balkanroute festsitzen. Mehr als die Hälfte der auf den griechischen Inseln gestrandeten ca. 8.400 Migranten sollen in den nächsten Wochen in die Türkei gebracht werden. Insgesamt beherbergt Griechenland ca. 600.000 Flüchtlinge. Da die Rückführung in die Türkei individuell per Antrag entschieden werden sollte läuft das Verfahren eher schleppend, deshalb werden bereits Flüchtlinge heimlich mit Gewalt wieder in die Türkei verfrachtet. Letzten Endes wird für jeden umgesiedelten Flüchtling ein anderer zu uns kommen - Nicht zuletzt deshalb weil viele europäische Länder aus der "Willkommenskultur" ausgestiegen sind und die meisten "Schutzsuchenden" sowieso nach Deutschland wollen. Übrigens kamen im ersten Halbjahr weiterhin unkontrolliert ca. 110.000 Migranten über das Mittelmeer nach Europa - die meisten mit "Endziel" Deutschland.

Ein anderes Thema ist der Familiennachzug welcher nun durch die Bundesregierung verzögert und eingeschränkt wird. Dieses Verhalten der Regierung ist rein finanziellen Interessen geschuldet. Da einem vernünftig denkenden Menschen bereits bei den offiziellen Zahlen schwindelig werden würde, muss die Bundesregierung irgendwie mauern und beschwichtigen. Würde nämlich jeder der offiziell 428.000 nach Deutschland gekommenen Syrer (inoffizielle Zahl dürfte weit höher liegen) auch nur einen einzigen Angehörigen zu uns holen, kämen weitere 428.000 Schutzsuchende Syrer auf uns zu. So eine Zahl ist allerdings vollkommen unrealistisch bei Großfamilien wie sie im nahen Osten üblich sind - man kann ja schließlich nicht die Kinder und Kindeskinder samt Oma Zuhause beim IS lassen....

Finanziell gesehen dürfte "der kühle Rechner" also überhaupt keine Flüchtlinge mehr in Deutschland aufnehmen, da mit dem finalen Familiennachzug die Finanzen in DE vollends zusammenbrechen würden. Genau das wissen unsere Politiker und versuchen den Familiennachzug enorm zu verzögern um die finanzielle Last auf so viele Bundeshaushalte wie möglich zu verteilen! Es geht nämlich wie immer um KOHLE und Täuschung und nicht um die Menschen. (also weder um Bürger noch um Flüchtlinge)

All das wäre halb so schlimm wenn es genug Produktions-Arbeitsplätze in DE gäbe, aber wir verkommen ja seit Jahrzehnten durch Auslagerung von Produktion zu einer Dumping- Dienstleistungsgesellschaft...

  • In einem Land in dem Meister keinen Job mehr bekommen, weil ein billigerer Geselle oder Angelernter angeblich das gleiche leistet...
  • in dem überall Tarifverträge durch Billig-Werksverträge abgelöst werden...
  • in dem Ingenieure und Ärzte sich in Praktika verheizen lassen müssen um später als   Minijobber beim Paketdienst zu landen...oder einfach auswandern.
  • in dem man ein Abitur und mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung als   Voraussetzung braucht um niedrigst-bezahlte und prekäre Arbeitsstellen besetzen zu  dürfen...
  • in dem Gentrifizierung, Ghettobildung und sozialer Kahlschlag an der Tagesordnung sind...
  • in diesem Land was fast nur noch aus Discountern, 1 Euro-Geschäften, Handyläden, Paketdiensten, Call-Centern, Büros, Versicherungen und Leiarbeit besteht, will mir nicht  ganz klar werden wie man Millionen Menschen mit Sprach- und Ausbildungsstandardproblemen in eine sinnvolle, produktive und menschenwürdige Arbeit bringen will!!!! 
  • Laut ARGE verfügen  nämlich über Dreiviertel der arbeitsfähigen Migranten über keinerlei Berufsausbildung geschweige denn über deutsche Sprachkenntnisse!

"Wir schaffen das"  REICHT DA NICHT WIRKLICH!!!

Natürlich werden mir nun einige widersprechen....wir sind doch Exportweltmeister (übrigens auf Pump). Wir sind doch Dax-Deutschland mit Mega-Konzernen - wir schaffren das doch...

Allerdings ist folgendes keine Satire sondern beängstigender FAKT...: 

Wo sind denn hunderttausende von Jobs welche von den Dax-Konzernen vollmundig für Flüchtlinge in Aussicht gestellt wurden?! Wieviele von den "Neubürgern" arbeiten den nun schon in userer tollen Top-Wirtschaft? ICH KANN ES EUCH SAGEN...ganze 54 Flüchtlinge wurden im ersten Halbjahr 2016 von den Dax-Konzernen eingestellt!!!!! Quelle: FAZ

Mir wird ganz schwarz vor Augen wenn die Zahl der desillusionierten Zuwanderer in den hohen fünfstelligen bereich vordringt, denn spätestens dann und allerspätestens beim späteren "kennenlernen" unserer Bürokratie, werden sich hunderte oder gar tausende von ihnen radikalisiert haben und den Rechtsstaat (sofern er bis dahin noch existiert) herausfordern.

Anstatt an den Symptomen eines Problems herumzudoktern welches man selber geschaffen hat, sollte man eine wirkliche Problemlösung anstreben. Entweder hart durchgreifen und eventuell unschöne Szenen an einer neuen und befestigten EU Außengrenze in Kauf nehmen. Oder konsequent die Fluchtursachen bekämpfen - sprich unsere Proxy-Kriege im nahen und mittleren Osten sowie in Nordafrika beenden und diese Länder wieder aufbauen. Beide Handlungsweisen wären auch ohne einen schmierigen Deal mit der Türkei zu bewerkstelligen, würden aber selbstbewusstes und konsequentes Handeln mit Rückgrat erfordern. (weshalb ich wenig Hoffnung hege) Wir werden wahrscheinlich so weitermachen wie bisher, deshalb kann ich nur raten sich auf das schlimmste vorzubereiten...den Zerfall (wahrscheinlich gewollt) unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung - auf die eine oder andere Weise...

Ein schönes WE noch

Euer Micha

Quellen: